Choose your language.
Choose from 6 languages. Welcome to Stelrad radiators.
Beautiful radiators for modern living.

België
Nederland
Deutschland
UK
Poland

Belgique
France
Österreich
Ireland
Russia
Other Countries
 Choose your language

Entlüftung der ECO-Heizkörper vom Verbraucher

Wann sollten Sie entlüften?

  • • wenn sich die Oberfläche eines Heizkörpers nicht überall gleich warm anfühlt.
  • • wenn Sie ein glucksendes/strömendes Geräusch im Heizkörper hören
  • • nachdem Sie das System mit Wasser gefüllt oder nachgefüllt haben

Folgen Sie diesen Anweisungen:

Wenn Sie mehrere Heizkörper entlüften möchten, arbeiten Sie von unten nach oben im Gebäude.

  • 1. Drehen Sie alle Heizkörper im Haus auf und lassen Sie Ihre Zentralheizung für mindestens 10 Minuten arbeiten. So sammelt sich die Luft bei den Entlüftungsventilen.
  • 2. Stellen Sie das Thermostat auf den niedrigsten Stand ein, so dass der Heizkessel nicht mehr heizt.
  • 3. Schalten Sie die Zentralheizung aus. Warten Sie bis die Heizkörper abgekühlt sind.
  • 4. Fangen Sie an zu entlüften:
    • • Legen Sie einen Entlüftungsschlüssel, einen saugfähigen Lappen und einen Auffangbehälter bereit. Das Wasser im Zentralheizungssystem ist dunkelbraun bis schwarz und verursacht möglicherweise Flecken.
    • • Suchen Sie das Entlüftungsventil. Dieses befindet sich immer oben am Heizkörper, an der gegenüberliegenden Seite des Thermostatkopfs.
  • 5. 5. Drehen Sie das Entlüftungsventil langsam auf bis Sie ein pfeifendes Geräusch hören. Nach kurzer Zeit kommt auch Wasser raus. Drehen Sie das Entlüftungsventil wieder zu, sobald der Wasserstrahl gleichmäßig wird. Sollte das Wasser danach nicht aufhören zu tropfen, dann empfehlen wir Ihnen das Entlüftungsventil zu ersetzen.

ACHTUNG: Bei ECO-Entlüftern mit 2 Öffnungen ist der Heizkörper erst dann entlüftet, wenn Wasser aus beiden Öffnungen kommt.

  • 6. Schalten Sie die Zentralheizung wieder ein.

Sorgen Sie für genügend Druck und vermeiden Sie Lecks

Durch das Entlüften der Heizkörper ist der Druck im System jetzt möglicherweise zu niedrig. Sie können den Druck wieder erhöhen, indem Sie das System bis zu einem Arbeitsdruck zwischen 1,5 und 2 Bar (siehe Vorgabe Ihres Kessels) füllen. Das Sperrventil befindet sich normalerweise in der direkten Umgebung des Heizkessels. Drehen Sie das Sperrventil auf und achten Sie auf die Anzeige des Manometers (Druckmesser) des Heizkessels. Sobald der Heizkessel den idealen Druck anzeigt, drehen Sie das Sperrventil zu.

Was ist ein ECO-Heizkörper?

Das Konzept des ECO-Heizkörpers ist einzigartig. Das direkte Einströmen des Warmwassers findet zuerst in der vorderen Platte statt, wodurch diese eine höhere Temperatur bekommt. Dadurch entsteht mehr Strahlungswärme, wodurch sich Ihr Komfortgefühl erhöht. Durch die höhere Strahlungstemperatur an der Vorderseite geht weniger Strahlungswärme an der Rückseite des Heizkörpers über die Wand verloren. Das bedeutet für Sie eine Steigerung Ihres Komfortgefühls und der Effizienz, eine niedrigere Energierechnung und eine Verringerung des CO2-Ausstoßes.

Wie erkennen Sie einen ECO-Heizkörper?


Einen ECO-Heizkörper kann man anhand der Art des Entlüfters und an einer Markierung an der Seite erkennen.
Sind Sie sich nicht ganz sicher? Bitte kontaktieren Sie dann Ihren Installateur.